Archiv für den Autor: admin

PGR-Wahl 2012

Bericht von der PGR-Wahl in Mülln 17./18.3.2012

Es haben 140 Christen in den 4 Wahllokalen ihre Stimme abgegeben, davon waren 3 ungültig. Die Wahllokale waren geöffnet im Mutterhaus am Samstag von 16.30–17.30 , in der Pfarrkanzlei von 18.00–19.00 und am Sonntag im Herz-Jesu-Heim von 10.00–11.00 sowie in der Pfarrkanzlei Mülln von 9.00-11.30 Uhr.

Für 2 Kandidaten wurde im Vorfeld schriftlich um Erlaubnis zur Wiederkandidatur bei Dr. W. Müller (PGR-Referat) and und wir bekamen naütrlich die Zustimmung.

Die Wahlkommission bestand aus folgenden (vom PGR bestätigten Leuten): Dr. Thomas Bestebner, Sabine Rothauer, Elfriede Hahnl, Gerhard Gruber, Christabell Pirker, Schaffer Wolfgang, Paul Bonfils und Pfr. P. Franz – Als Wahlhelferin fungierte bei den Barmh. Schwestern Annemarie Kraus. – Die Organisation der Wahl lag in Händen Frau Sabine Rothauer, die dann auch die Meldungen an das PGR-Referat weiterleitete, wobei wieder einmal die „Technik“ Späßchen machte und die Übertragung versagte.

Die Auszählung der Stimmen erfolgte nach Wahlschluss und brachte folgendes Ergebnis:

  • Josef Di Stolfo
  • Helga Galea
  • Hahnl Elfriede
  • Schaffer Michael
  • Zobel Michaela
  • Gerlinde Katzinger
  • Heuer Hans

Ersatzmitglieder für den PGR sind

  • Dr. Thomas Bestebner
  • Andreas Mittermayer
  • Ing. Robert Sander
  • Strehl-Gilli Katharina
  • Am Nachmittag wurden alle KandidatInnen von P. Franz verständigt, wobei alle das Ergebnis (gewählt bzw. Ersatzkandidat) gut angenommen haben.Wer noch berufen bzw. kooptiert wird, wird in der konstituierenden Sitzung besprochen werden.

Am Abend waren alle Kandidaten zu einem Umtrunk ins Bräustübl geladen und saßen am „Hobam“ des Stockhammersaales, also etwas „erhöht“ und genossen den Abend. Gegen 22.00 endete dieser Abendumtrunk. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.  

Zusammenfassung: P. Franz Lauterbacher OSB

Lange Nacht der Kirchen 2011

In der Stadtpfarrkirche Mülln wird Ihnen folgendes Programm geboten:

  • 18:00 – Eröffnung im Dom
  • 19:00 bis 23:00 – Führungen zum Müllner Schifferkreuz, den Columbarien (Mönchsgruft) und der Friedhofskapelle
  • 19:00 – Konzert der Mülllner Cantorey (Prof. Albert Hartinger)

Mozart, Michael Haydn und Mülln
W. A. Mozart: „Exultate, jubilate“, Motette f. Sopran u. Orchester, KV 165

Johann Michael Haydn „Victimae paschali laudes“, Ostersequenz für Chor und Orchester

Litaniae de Venerabili Sacramento, g-moll für Soli, Chor u. Orchester

Ausführende:
Solisten: Studierende der Universität Mozarteum, Müllner Cantorey und Instrumentalensemble
Michael Aigner, Orgel
Leitung: Albert Hartinger

  • 20:00 – Konzert des Galiäa-Chores (Prof. Ralf Siller)
  • 21:00 – Konzert des Vokalensembles Feinklang (Leitung: Ute Buchner)
  • 23:00 – gesungene Complet in der Müllner Kirche (Leitung: P. Franz Lauterbacher OSB)

Ab 19:00 Uhr sind im Halbstunden-Takt Führungen zur Kirchturmuhr mit LAbg. Mag. Michael Neureiter. Hierfür gibt es Einlasskarten, weil nur 10 Personen im Halbstunden-Takt den Kirchturm hochsteigen können. Um 22:00 Uhr schließen die Führungen.

Für das gesamte Programm der Stadt Salzburg gibt es Info-Hefte, die in Kirchen und Banken aufliegen.

Weitere Informationen: http://www.langenachtderkirchen.at/

Tag der Offenen Tür in der Landespflegeanstalt

Die Luisenschwestern der Landespflegenanstalt Salzburg in Mülln laden am kommenden Samstag, den 30.04.2011, herzlich zu ihrem Tag der Offenen Tür ein.

Das Haus ist ein historisches Kulturgut, 700 Jahre alt. Leider haben Salzburger Politiker die Schließung des Heimes beschlossen, in dem heute 33 schwerst pflegebedürftige Menschen leben.

Kommen Sie vorbei und machen Sie sich ein Bild von der liebevollen Betreuung und professionellen Pflege der Kranken. Für kleine Verköstigung der Besucher ist gesorgt!

Meldung im Volltext samt Bildern:
LPA1.pdf

Rückblick: Weltmissionssonntag, Lainerhofquartett

Unter dem Thema „40 Jahre Länderpartnerschaft Salzburg-Litauen trafen sich am Sonntag, dem 24.10.2010, in unserer Pfarrkirche Mülln zwei musikalische Gruppen:

Das Lainerhofquartett, das an diesem Tag Gott dankte für sein zehnjähriges Bestehen, und eine Gemeinschaft von Frauen aus Litauen. Beide Gruppen, gekleidet jeweils in festlicher Landestracht, begleiteten mit ihren Gesängen und instrumentalen Klängen den Gottesdienst musikalisch.

Lainerhofquartett_Litauen